Kreisverband Asschaffenburg

Erfahren Sie mehr über unsere Ziele und Intentionen für eine bessere Politik in Aschaffenburg und Bayern! 

Herzlich willkommen beim Kreisverband Aschaffenburg für Stadt und Land im Bezirk Unterfranken / Bayern!

Aschaffenburg - Das Tor zum Spessart - oder auch “bayerisches Nizza” genannt.


Wir Republikaner sind eine verfassungstreue Partei, die sich

- für Heimrecht und gegen Überfremdung
- für deutsche Interessen und gegen den 
  zunehmenden Verlust nationaler Souveränität
- für mehr innere Sicherheit durch Recht und Ordnung und
- für eine verantwortungsvolle ehrliche Steuer- und Finanzpolitik einsetzt

Auf unseren Internetseiten können Sie sich aus erster Hand über unsere politische Arbeit informieren. Lassen auch Sie sich nicht länger von den Altparteien blenden. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild über die Absichten und die Intentionen der Republikaner.

Ihre Monika Ewert 

 








Aktuelles

28.10.2014 - L e s e r b r i e f Zu Artikel (4.10.2014): Trittin: „Es gibt immer Idioten, aber ….“ –
Leserbrief an die Redaktion "Der Heimatbote" zu Aussagen von Trittin

Artikel lesen ...

03.07.2014 - Extremismus in Deutschland – Die Innere Sicherheit ist in Gefahr
seit über 30 Jahren geben Sie und Ihre Amtsvorgänger jährlich den sog. „Verfassungsschutzbericht“ heraus, mit dem auf die Gefahren des Landes hingewiesen werden soll. Ursprünglich ein guter Gedanke...

Artikel lesen ...

18.06.2014 - Gehören die Gemeinden Waldaschaff und Weibersbrunn bald zum Landkreis Main-Spessart und nicht mehr zu Aschaffenburg?
„Scherzkeks“ im Landkreis Aschaffenburg zugange oder neue Zukunft?

Artikel lesen ...

16.06.2014 - Delegiertentreffen in Bayern - Republikaner mit Blick in die Zukunft
Auf Einladung des Landesverbandes Bayern trafen sich am Sonntag 55 Entscheidungsträger und Delegierte des Landesverbandes Bayern in Kissing zu einem Meinungsaustausch über den weiteren Weg der REPUBLIKANER. Da der bisherige Bundesvorsitzende Rolf Schlierer bereits seit längerem eine neuerliche Kandidatur für den kommenden Parteitag am 28.06. ausgeschlossen hat, gilt es, die Weichen für die „Nach-Schlierer-Ära zu stellen.

Artikel lesen ...

10.06.2014 - Wählertäuschung
AfD-Chef Lucke verteidigt Senkung des Leitzinses. Bernd Lucke nimmt die EZB gegen Kritik in Schutz. Vor dem Hintergrund einer drohenden Deflation sei die Senkung des Leitzinses auf 0,15 Prozent richtig, so der Chef der Alternative für Deutschland.

Artikel lesen ...

15.05.2014 - Klage der REPUBLIKANER gegen diskriminierenden Fragebogen vom Verwaltungsgericht in München zurückgewiesen
Seit Jahren arbeiten die Behörden bei Bewerbungen für den „Öffentlichen Dienst“ mit einem diskriminierenden Fragebogen. Heute wurde der Beweis erbracht, daß der Rechtstaat – zumindest in Bayern – in Gefahr ist. Nicht zum ersten Mal konnte man feststellen, daß sich Richter in Bayern nicht wagen, „Recht zu sprechen“, weil sie offenbar das EdeKa-System (Ende der Karriere) fürchten.

Artikel lesen ...

14.05.2014 - Leben in Karlstein-Dettingen die intolerantesten Bürger?
Zum wiederholten Male ist festzustellen, daß speziell in Karlstein-Dettingen die Plakate rechtsgerichteter Parteien beschmiert, zerstört oder geklaut werden.

Artikel lesen ...

13.05.2014 - Ja zu Europa – Nein zu dieser EU
Seit Jahren lautet das Motto der Republikaner „Ja zu Europa“, aber einen Vielvölkerstaat Europa nach dem Vorbild der Vereinigten Staaten lehnen sie ab. Das war auch nicht im Sinne der Gründerväter. De Gaulle und Adenauer sprachen stets vom „Europa der Vaterländer“. Im Gegensatz zu Amerika gibt es in Europa Länder mit unterschiedlichen Kulturen, Sprachen, Traditionen usw., die es zu erhalten gilt.

Artikel lesen ...

08.05.2014 - Aufforderung an die SPD im Parteinamen die „Demokraten“ zu streichen
Jusos nutzen mehr und mehr den Meinungsterror „Unterdrückung der Meinungsfreiheit: Das hatten wir doch schon zweimal in Deutschland“, stellt der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende Johann Gärtner der Partei Die Republikaner fest.

Artikel lesen ...

06.05.2014 - Republikaner begrüßen den richtigen Weg der AfD
Gleiche Farbe, gleiches Programm, gleiche politische Stoßrichtung: der Kreisvorsitzende Kempten / Oberallgäu und Stadtrat der Republikaner Michael Ulmer begrüßt den grundsätzlich richtigen Weg der „Alternative für Deutschland“ (AfD) und wünscht dieser neuen Partei und den Republikanern im Interesse Deutschlands ein möglichst gutes Ergebnis bei der Europawahl am 25. Mai, denn nur gemeinsam sind wir stark

Artikel lesen ...

11.04.2014 - Lkw-Maut in Zukunft auch auf Bundesstraßen!
Der regionale Wirtschaftsverkehr wird durch die Ausweitung der LKW-Maut teurer. Speditionen müssen ihre Transportpreise erhöhen. Das trifft vor allem mittelständische Betriebe. Sie sind gezwungen, die erhöhten Kosten an ihre Kunden, uns Verbraucher, weiterzugeben. Der stellv. Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner nennt die Vorschläge von Dobrindt eine Mogelpackung und fordert zur Ehrlichkeit und einer Offenlegung für die Verbraucher auf.

Artikel lesen ...

10.04.2014 - Recht auf Asyl?
Nach neuesten Berichten in den letzten Tagen kommen fast täglich zwischen 4000 und 6000 Flüchtlinge in Europa an, vor allem in Italien und Spanien. Der Grundsatz, dass der Asylsuchende in den Erstländern einen Antrag stellen muss, ist längst nicht mehr Realität. In Italien wird in den letzten zwei Jahren der Weg nach Österreich, Deutschland und in andere EU-Länder auf beschleunigtem Weg gefördert (d.h. durchgewunken). Für Schlepperbanden ein Milliardengeschäft!

Artikel lesen ...

21.03.2014 - Kommunalwahlen Bayern
Der Landesvorstand und der Bundesvorsitzende der REPUBLIKANER bedanken sich bei allen Wahlkämpfern, die in ihren Wahlkreisen (Kreis-/Stadt- oder Gemeindewahlen) die Position der Republikaner verteidigt haben. Die Leistung bei der heutigen medialen Ausgrenzung der Republikaner - bis hin zum persönlichen Druck seitens einiger Arbeitgeber - ist ein Verdienst, der gar nicht hoch genug angesiedelt werden kann.

Artikel lesen ...

18.03.2014 - Ergebnisse der bayerischen Kommunalwahl
Der gestrige Trend der Ergebnisse bei der Kommunalwahl hat sich auch heute in den Endergebnissen bestätigt. Überall da, wo die REPUBLIKANER in Bayern bei den Kommunalwahlen angetreten sind, konnten Sie auch in die Kreis- Gemeinde- und Stadträte einziehen

Artikel lesen ...

17.03.2014 - Trendmeldung zur bayerischen Kommunalwahl
Der bayerische Landesvorsitzende Johann Gärtner bestätigt die bisher vorliegende Trendmeldung der bisher ausgezählten Kreistags- und Stadtratslisten. Es zeigt sich, dass das Ergebnis der REPUBLIKANER in allen mit einer vollen Abschöfpungsliste angetretenen Orten / Kreisen gehalten werden konnte

Artikel lesen ...

25.02.2014 - Kommunalwahlkampf
Der Kreisverband Würzburg hat ein eigenes Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 16.03.2014 erstellt. Sie können sich von den Standpunkten DER REPUBLIKANER überzeugen und hoffentlich Ihr Kreuz an die richtige Stelle setzen.

Artikel lesen ...

24.02.2014 - Kommunalwahlkampf
Der Kreisverband Schweinfurt hat ein eigenes Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 16.03.2014 erstellt.

Artikel lesen ...

21.02.2014 - Kommunalwahlkampf
Der Kreisverband Schweinfurt tritt mit eigenen Plakaten zur Kommunalwahl am 16.03.2014 an.

Artikel lesen ...

19.02.2014 - Auf zum Aschermittwoch!
Auch in diesem Jahr führen DIE REPUBLIKANER wieder ihren obligatorischen „Aschermittwoch“ durch. Es ist immer wieder ein besonderes Ereignis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Partei, unseren Zielen und unseren Mitgliedern!

Artikel lesen ...

18.02.2014 - Die jetzige EU ist eine Diktatur – keine Demokratie
Mit der Hysterie der deutschen Politiker und der EU um die Abstimmung in der Schweiz beweist sich einmal mehr, dass es sich bei diesem Gebilde nicht um eine Demokratie, sondern um eine Diktatur handelt. Die jetzigen Reaktionen bieten hierzu besten Anschauungsunterricht.

Artikel lesen ...

11.02.2014 - Genmais 1507 nun wohl bald in Europa erlaubt
Na bravo, das ist genau die Haltung, die sich der Bürger von seinen führenden Politikern wünscht. Immer wenn es brenzlig werden könnte, ziehen sie den Kopf ein. Man will sich ja nicht unbeliebt machen. Die Wirtschaft könnte ja mit Liebesentzug (weniger Spenden) strafen.

Artikel lesen ...

23.01.2014 - Die Republikaner werden alle Kräfte auf die Europawahl konzentrieren
Die Mitglieder des Kreisverbandes der Republikaner Aschaffenburg werden sich in den kommenden Wochen verstärkt auf die Europawahl konzentrieren.

Artikel lesen ...

21.08.2013 - Asyl – das Dauerthema in Deutschland
„Jetzt erleben wir zum dritten Mal innerhalb weniger Monate, dass Asylbewerber in Deutschland glauben, durch Protestmärsche für sich besondere Rechte bzw. ein Aufenthaltsrecht erzwingen zu können. Das kann nur geschehen, weil unsere rückgratlosen Politiker in den Parlamenten nicht endlich eindeutig die Richtlinien festlegen und glauben, sich durch besondere Zustimmung bei der Asyllobby Wohlwollen erkaufen zu können“, erläutert Johann Gärtner, der bayerische Landesvorsitzende der Republikaner.

Artikel lesen ...

14.08.2013 - Diese Themen liegen mir am Herzen...
In die Bildung unserer Kinder zu investieren, heißt in die Zukunft investieren!

Artikel lesen ...

31.07.2013 - Der Bundesvorsitzende Schlierer hat den Wahlkampf eingeläutet - Der Bezirk Unterfranken der Republikaner lud zum Sommerfest ein
Es war nicht nur das heiße Wetter, das die Republikaner nunmehr in die heiße Phase der Wahlkämpfe führt. Berthold Seifert, der Spitzenkandidat und Bezirksvorsitzende der Republikaner Unterfranken, erläuterte den Teilnehmern des Sommerfestes am Samstag in Moos die wichtigsten Wahlkampfthemen. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich neben einigen Kandidaten Bürger und Interessenten der näheren Umgebung, die sich über die Ziele der Partei informieren wollten. Vorrangig für die Republikaner sind die Förderung der Familien und der Bildung, die Stärkung der Polizei und der Erhalt des Sozialstaates.

Artikel lesen ...

25.07.2013 - Sommerfest
Wir läuten den Wahlkampf ein und laden Sie ein zu unserem Sommerfest am 27.07.2013 ein.

Artikel lesen ...

20.07.2013 - Liebe Bürgerinnen und Bürger
die Kandidaten Uwe Schmittner, Michael Künzel und Monika Ewert stellten sich am Samstag, 20.7.13 den Fragen der Bürger. Dabei wurden interessante Gespräche geführt und so manche Fehlinformation über uns richtig gestellt. Wir freuen uns immer wieder über die Diskussion. Zeigt es doch, dass das persönliche Gespräch sehr wichtig ist im Umgang der Menschen untereinander.

Artikel lesen ...

18.07.2013 - Berthold Seifert und Monika Ewert führen die Listen der REPUBLIKANER Unterfranken für Landtag und Bezirkstag an
In der Mitgliederversammlung der Republikaner Unterfranken wurde Berthold Seifert, Kreisrat - ltd. Kaufm. Angestellter aus Eibelstadt, zum dritten Mal einstimmig zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl der Partei Die Republikaner gewählt.

Artikel lesen ...

28.05.2013 - Infostand in Aschaffenburg am 11.05.2013
Es zeigt sich immer wieder, wie wichtig es ist, sich den Fragen der Bürger zu stellen.

Artikel lesen ...

25.04.2013 - Stimmkreis 601 Aschaffenburg-Ost: Republikaner wählten Landtags- und Bezirkstagskandidaten
Sebastian Madeiski für den Landtag und Michael Künzel für den Bezirkstag In einer Aufstellungsversammlung haben die Republikaner des Stimmkreises 601 Aschaffenburg-Ost die Wahl ihrer Kandidaten vorgenommen.

Artikel lesen ...

24.04.2013 - Stimmkreis 602 Aschaffenburg-West: Republikaner wählten Landtags- und Bezirkstagskandidaten
Uwe Schmittner ist Landtagskandidat und Monika Ewert tritt wieder für den Bezirkstag an

Artikel lesen ...

19.03.2013 - Republikaner Unterfranken wählten Bezirksvorstand
REPUBLIKANER bleiben für den Wähler die rechtskonservative Alternative

Artikel lesen ...

11.03.2013 - Wahlkampfauftakt der unterfränkischen Republikaner
Motto des Abends: Der Euro – Krise ohne Ende!

Artikel lesen ...

11.03.2013 - Pressemitteilung
Das ist eine Pressemitteilung.

Artikel lesen ...

11.03.2013 - Pressemitteilung
Das ist eine Pressemitteilung.

Artikel lesen ...

07.01.2013 - Das Märchen von den „Spitzenkandidaten“
Es hat eine wahre Hysterie bei den Parteien eingesetzt, um ihren vermeintlichen Spitzenkandidaten zu präsentieren. Bestes Beispiel hierfür war die sog. „Grüne Urwahl“, bei der Trittin und Göring-Eckert gekürt wurden.

Artikel lesen ...

03.01.2013 - Das EURO-Weichgeld wird scheitern..
Das Scheitern des Euro wurde von den Republikanern schon seit Jahren vorausgesagt.

Artikel lesen ...

12.11.2012 - Infostand in Aschaffenburg
Die Republikaner im Gespräch mit den Bürgern

Artikel lesen ...

02.11.2012 - Große Aufregung im Bayerischen Rundfunk und Fernsehen!
„Kampf gegen Rechts“ wird zum Ritual der Linken

Artikel lesen ...

08.10.2012 - Resolutionen zur Euro-Krise, zum staatlichen Beschaffungsextremismus im „Kampf gegen rechts“ und zur Sicherung der Renten
Im weiteren Verlauf des Parteitags hatten die Republikaner mehrere Satzungsänderungen beschlossen und sich für die Einführung einer Autobahnvignette bei gleichzeitiger Streichung der Kfz-Steuer ausgesprochen.

Artikel lesen ...

06.10.2012 - Rolf Schlierer als Bundesvorsitzender der Republikaner wiedergewählt
Bundesparteitag unter dem Motto „Demokratie statt Euro-Diktatur“ – Rolf Schlierer: „Wir müssen die Debatte um die nationale Identität anführen“

Artikel lesen ...

02.12.2011 - Republikaner beteiligten und unterstützten die Initiatoren der Bürgerbewegung gegen Gewalt
Am Mittwoch, dem 29.11.2011, veranstalteten verschiedene Bündnisse eine Demonstrationsveranstaltung zum Thema „Gewalt“ in München . . .

Artikel lesen ...

12.10.2011 - Republikaner Protestmarsch gegen die "Euro-Politik" am 15.10.2011 in München
Gebt uns unser Geld zurück!

Artikel lesen ...

23.09.2011 - 50 Jahre "Türkische Gastarbeiter" in Deutschland - 50 Jahre Plünderung der Sozialsysteme
Ein Märchen, das dem Deutschen Volk auf's Auge gedrückt wurde. Selbst auf Seiten wie"bruchsal.org", werden den Lesern - über die verantwortlichen Administratoren - die gleichen "politisch korrekten" Fabeln von den benötigten orientalischen Aufbauhelfern aufgetischt. Gastkommentare, die eine andere Meinung vertreten und ansprechen, was dem Volke unter den Nägeln brennt, sind unerwünscht und werden nicht veröffentlicht.

Artikel lesen ...

08.07.2010 - Die Demokratie des Main-Echo in Aschaffenburg
Dieses merkwürdige Demokratieverständnis veranlaßte uns, an den verantwortlichen Chefredakteur zu schreiben.

Artikel lesen ...

01.07.2010 - Bundespräsidentenwahl ist weitere Etappe im Zerfall der schwarz-gelben Koalition
Die Republikaner haben den Verlauf der Bundesversammlung zur Wahl des zehnten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland als weitere Etappe auf dem Weg zum endgültigen Zerfall der schwarz-gelben Koalition gewertet. Kanzlerin Merkel habe durch ihr rein parteipolitisches Taktieren den Graben zwischen den Bürgern und der Politik vertieft und dem Ansehen des höchsten Staatsamtes keinen Gefallen getan, kritisierte der Bundesvorsitzende der Republikaner Rolf Schlierer.

Artikel lesen ...

30.10.2009 - Aufwachen Michel - Flyer zum Download
Aufwachen Michel - Flyer zum Download

Artikel lesen ...

23.06.2008 - Kandidaten Landtagswahl - Stimmkreis 601 Aschaffenburg-Ost
Republikanerin Monika Ewert als Landtagskandidatin für den Stimmkreis 601 Aschaffenburg-Ost nominiert

Artikel lesen ...

 

      Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.
 
 

Aktuelles vom Bund

  • 16.08.2016 - Zuwanderer und Krankenkassenbeiträge
    Das ist die Realität. Immer mehr „Zuwanderer“ ohne Beiträge in die Sozialkassen (auch in den nächsten Jahren nicht Einzahlende bis zu 90%) stehen zu hunderttausenden den weniger werdenden Einzahlenden gegenüber. Die Politiker können noch so viele Märchen erzählen. Die steigenden Sozialkosten müssen wir, die arbeitende Bevölkerung, bezahlen.

  • 10.08.2016 - Das kann jeden von uns das Leben kosten!
    ?Unglaublich, wir geben Milliarden für muslimische Zuwanderer aus, die unser Land auf Kosten unserer Sozialrücklagen und Steuergelder besetzen. Diese Regierung und ihre Handlanger sind jedoch nicht bereit die nötigen Investitionen zu tätigen um Hunderttausenden einen sicheren Krankenhausaufenthalt zu ermöglichen.

  • 09.08.2016 - Betrug und Diebstahl durch diese Regierung
    Merkels Regierung greift für die Finanzierung der Islamisierung (Volksaustausch) in die Kasse der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds. Dieser Fond finanziert sich mit dem Geld von uns Beitragszahlern. Um den Betrug zu kaschieren wurden, unter vorgaukeln von Lügen, die Beiträge der Zahler schon letztes Jahr angehoben!

    
© 2009 - 2015 Die Republikaner